Banner3

Willkommen auf meiner Homepage

Mit dem Roller unterwegs

DSCN6738

Hallo

Mein Name ist Werner Zimmermann und ich bin vor kurzem 60 Jahre alt geworden und nun Rentner. Ich wohne in Krefeld / NRW. Mein grosses Hobby ist das Hochsee-Angeln und seit 1989 fahre ich jährlich nach Norwegen.

Alles fing mit einem kleinen Angelclub an, dem “Shark-1989 Krefeld”

1989 und 1990 war unser erstes Ziel ein altes Fischerhaus, die Kasabua, an der Westküste nahe Maloy. Ein uriges Haus mit grossem Aufenthaltsraum und Küche. Zwei Boote mit 5PS Aussenborder gehörten zur Wohnung und mit ihnen ging es raus aufs offene Meer. Wir fingen am ersten Tag unseren ersten Seewolf. Auch gute Dorsche und viel Seelachs wurde gefangen. Hier hatte es uns so gut gefallen, dass wir fürs nächste Jahr hier nochmals buchten.

1991 - 1993 fuhren wir dann nach Vetrehus-Feriecenter, dass nur eine Bucht weiter war. Hier gab es schöne Hütten und grosse Dieselboote.

1994 fuhren wir im Winter zu den Lofoten, um auf den Winterdorsch zu angeln. Unser Ziel waren die Henningsvaer Rorbuer.

1995 - 1999 war die Westküste wieder unser Ziel. Dabei ging es wieder nach Vetrehus Feriecenter und zweimal eine Bucht weiter nach Rundereim.

2000 und 2001 fuhren wir dann doch wieder zu den Lofoten, da hier doch der grössere Fisch zu finden ist. Für Haus und Boot kam uns dabei der Zufall zu Hilfe. Wir konnten von Privat ein Haus in dem kleinen Ort Sennesvik mieten.

2002 war ich schon im Mai mit meinem Schwiegervater zu den Lofoten unterwegs. Wir hatten Quartier im Ure-Rorbu und verbrachten hier privat eine schöne Zeit. Mit dem Angelclub war ich dann nochmals im Juli in Rundereim an der Westküste. Wir verfuhren 300 l Diesel und hatten kaum Fisch.

2003 ging es dann wieder Richtung Lofoten. Diesmal war die kleine vorgelagerte Insel Skrova unser Ziel. Dort gab es nur eine einzige Robu und wir buchten schon im Januar unser Quartier und die Boote.

2004 trennten wir uns. Es blieb nur eine kurze Vatertagstour mit dem Wohnwagen über. Eine Woche ging es nochmals zum Vetrehus Feriecenter. Hier bauten wir Wohnwagen mit Vorzelt auf. Nach 4 Tagen mit heftigem Wind und täglich nur Regen, brachen wir unsere Zelte ab. Nur einmal hatten wir für eine Stunde eine Bootsausfahrt. Der gefangene einzige Dorsch landete auf dem Grill, da dieser als Vorzeltheizung sowieso den ganzen Tag über in Betrieb war. Bei der Rückfahrt über den Strynfjell hatte es geschneit. Wir hatten Mühe, das Wohnwagengespann auf der Strasse zu halten. Bei Lillehammer erwartete uns dann blauer Himmel und Sonnenschein. Hier blieben wir eine Nacht und feierten Vatertag.

2005 war ich zum erstenmal nach all den Jahren nicht in Norwegen.

2006 blieb für eine Angeltour nur 14 Tage Zeit. Mit 3 Anglern ging es wieder zu den Lofoten ins Ure-Rorbu. Aber wir hatten nur zwei richtige Angelausfahrten auf dem Meer, als plötzlich das schöne Wetter kippte. Ein Sturm kam auf und peitschte den Regen gegen die Rorbu. Selbst eine Ausfahrt mit dem grossen Fischkutter von Ketil brachte keinen Erfolg. Die See war aufgewühlt und Wellen bis zu 7m machten ein Angeln unmöglich. Wir reisten daraufhin auch einen Tag früher ab. Zum Glück, den am folgenden Tag fuhr keine Fähre mehr.

2007 fand eine 20-tägige Norwegenrundreise mit dem Motorroller und zwei Motorrädern statt. Diese Rollertour durch Norwegen war die Gelegenheit, mir Gegenden anzuschauen, an denen man mit dem Angelclub immer vorbeifuhr, da man den schnellsten Weg zum Angelplatz suchte. Unter Rollertour findet ihr diese tolle Reise

Ich wünsche euch viel Spass bei dieser Homepage. Vergesst mein Gästebuch nicht.

Werner

Ab 2008 ist der Rolleropa auch in Spanien präsent

Spanien: